Vorträge und Workshops zum Thema Kreativität

Was ist Kreativität? Brauchen wir Kreativität? Kann man Kreativität erlernen?


Es ist erwiesen, dass die Grundstrukturen der Kreativität bei jedem Mensch vorhanden sind; sie werden aber unterschiedlich stark genutzt.


Die Kreativität als solche kann in zwei Gruppen eingeteilt werden:


Die erste Gruppe nennt sich die „ästhetische“ oder „künstlerische Kreativität“. Diese wird beispielsweise Künstlern, Autoren oder Komponisten zugeschrieben.


Die zweite Gruppe ist die „problemlösende Kreativität". Hier ist Kreativität eine Methode/ein Mittel, um entstandene Probleme oder Bedürfnisse zu lösen und zu erfüllen. Das Problem/Bedürfnis, das entstanden ist, wird beispielsweise von einem Mitarbeiter eines Unternehmens oder Organisation erkannt und eine Lösung muss gefunden werden. Diese Form der problemlösenden Kreativität wird in der täglichen Arbeit immer wieder benötigt. Diese Kreativität ist durch Methoden, Ausbildung und Übungen erlernbar.


Die problemlösenden Kreativität können wir als "die Fähigkeit, Ideen als Reaktion auf Probleme oder Bedürfnisse zu generieren", benennen. Hier ist es wichtig, "aus bereits vorhandenen Ideen etwas Neues zu entwickeln".


Jeder Mensch ist von klein auf kreativ, aber mit der Zeit nimmt die Kreativität aus den unterschiedlichsten Gründen ab. Kreativität kann jedoch wieder antrainiert oder durch gelernte und geübte Methoden gefördert und verbessert werden. Kreativität kann dazu beitragen, Probleme zu lösen und Bedürfnisse zu erfüllen.


In unseren Workshops und Vorträgen vermitteln wir, was Kreativität ist und wie das Gehirn funktioniert. Wir beleuchten die hemmenden und die fördernden Faktoren der Kreativität und vermitteln eine Anzahl von Methoden, um die Kreativität als Instrument zur Lösung von Problemen gezielt einzusetzen.


Darüber hinaus leiten wir als Moderatoren den Kreativitätsprozess mit einer definierten Methode, um ein bestimmtes Problem zu lösen oder Bedürfnis zu erfüllen.


content
Mail: mats@projektcoaching.org