Mediation als Mittel zur Konfliktlösung

Unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse sowie Kommunikationsprobleme führen schnell zu Missverständnissen oder zu Konflikten. Was anfangs eine kleine Meinungsverschiedenheit ist, kann schnell zu einem heftigen Streit führen. Je schlimmer der Streit, desto härter werden die Fronten mit der Folge, dass eine Konfliktlösung immer schwieriger oder gar scheinbar unlösbar wird.


Hier kann Ihnen Mediation als außergerichtliche Form der Konfliktbearbeitung weiterhelfen. Mediation wird als Prozess verstanden, bei dem das (Ursprungs-) Problem erkannt wird und die Konfliktparteien gemeinsam eine konstruktive Lösung finden. Der Mediator/die Mediatorin sorgt als all-parteiliche Vermittlungsperson für den fairen, vertraulichen sowie den geschützten Rahmen und führt die Konfliktparteien durch diesen Prozess. Ziel der Mediation die Findung eines Konsenses, d.h. eine Lösung, mit dem beide Parteien zufrieden sind. Dieser Konsens ist Aufgabe der Konfliktparteien und wird von dem Mediator/der Mediatorin nicht vorgegeben.


Wann ist eine Mediation sinnvoll?


• Immer wenn Sie sich im Kreis drehen und selbst keine Lösung für den Konflikt sehen.

• Wenn beide Konfliktparteien bereit sind, sich auf die Mediation einzulassen.


Unsere Arbeitsweise beinhaltet im Wesentlichen folgende Schwerpunkte:

• Wertschätzung

• Eine gezielte lösungsorientierte Vorgehensweise, wodurch sich der Erfolg schneller ergibt.

• Nachhaltige Lösungen, die durch tiefes gegenseitiges Verständnis der Konfliktbeteiligten während der Mediation erreicht werden.


Wir bieten Mediationen für alle, die die Chance für eine kooperative Konfliktlösung nutzen möchten. Angesprochen sind hierbei Einzelpersonen und Gruppen.


Ebenso halten wir Vorträge über Mediation.


content
Mail: mats@projektcoaching.org